Unabhängig von der Branche möchte jedes Unternehmen viele Besucher auf seiner Website haben. Das ultimative Ziel ist es, diese Besucher in Käufern zu konvertieren. Conversion-Rate im E-Commerce kann Ihnen behiflich sein.

Wenn Sie Ihre Produkte / Dienstleistungen nicht verkaufen, wächst Ihr Geschäft nicht. Bevor Sie anfangen, Ihren Website-Traffic zu erhöhen, sollten Sie Ihre aktuellen Traffic-Statistiken kennen.

Eine Metrik, die Ihnen dabei helfen kann, ist die Conversion-Rate im E-Commerce. Daher werden wir in diesem Post die durchschnittliche E-Conversion-Rates nach Branche untersuchen, um Ihnen zu helfen, darüber nachzudenken, wie Sie Ihren Umsatz steigern können.

CTA Finale: 2019 Industry Report EN

Inhaltsverzeichnis

Was bedeutet Conversion-Rate?

Die Conversion-Rate im E-Commerce ist der Prozentsatz der Besucher, die eine gewünschte Aktion ausführen, beispielsweise den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen, die Registrierung von Mitgliedern und das Abonnieren von Newslettern. Im E-Commerce Bereich wird die Conversion als Prozentsatz der Online-Shop-Besucher betrachtet, die die Kaufabwicklung erfolgreich abgeschlossen haben.

Wie viele Personen interessieren sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung?

Die Conversion-Rate im E-Commerce zeigt Ihnen, wie gut Ihr Marketing Menschen dazu bringt, Besucher Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen. Eine hohe Conversion-Rate ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Marketing effizient seid: Sie sprechen die richtigen Leute mit dem richtigen Produkt an.

Durchschnittliche Conversion-Rates

Esempio grafico di Conversion Rate

Verwenden Sie diese Formel, um die Conversion-Rate im E-Commerce zu berechnen:

Conversion Rate = Gesamtanzahl der Verkäufe / Anzahl der Besucher

Wenn Sie beispielsweise 50 Conversions mit 1.000 Klicks erzielt haben, beträgt Ihre Conversion-Rate 5%, da 50 ÷ 1.000 = 5%.

Es ist sehr wichtig, dass Sie die durchschnittliche Conversion-Rate im E-Commerce nach Branche verstehen, damit sich Ihre Branche verbessern kann. Verwenden Sie diesen Benchmark als Ausgangspunkt und versuchen Sie dann, den Branchendurchschnitt zu verdoppeln.

Unterschiedliche Branchen, unterschiedliche Conversion-Rates

Wenn Sie sich die Conversion-Rates ansehen, denken Sie sofort an, was eine gute Conversion-Rate ist. Dies ist von Branche zu Branche unterschiedlich. Es sind auch einige Faktoren, die die Conversion-Rates beeinflussen, wie z. B. Gerät (Mobiltelefon, Tablet oder PC), Standort, Produktkosten, Trafficquelle usw.

In der folgenden Tabelle können Sie sehen, wie sich eine Branche von einer anderen unterscheidet. Hier einige Beispiele für die durchschnittliche E-Commerce-Conversion-Rate nach Branche.

Statistik: Durchschnittliche Conversion-Rates im E-Commerce nach Branche

Agricultural Supplies0.62%
Arts and Crafts3.84%
Baby & Child0.87%
Cars and Motorcycling1.35%
Electrical & Commercial Equipment2.49%
Fashion Clothing & Accessories1.01%
Food & Drink1.00%
Health and Wellbeing1.87%
Home Accessories and Giftware1.55%
Kitchen & Home Appliances1.72%
Pet Care2.53%
Sports and Recreation1.18%

Einige Unternehmen haben hohe Conversion-Rates und trotzdem wollen die immer mehr erreichen. Denken Sie daran, dass eine Strategie nicht für jedes Unternehmen funktioniert. Für Ihre Branche müssen Sie die durchschnittliche Conversion-Rate im E-Commerce verstehen und von dort anfangen. 

Sie sollten sich ansehen, welche Kanäle am häufigsten konvertiert. Dazu müssen Sie herausfinden, woher der größte Teil Ihres Traffics stammt. Wenn es sich bei Ihrem Top-Kanal beispielsweise um einen sozialen Kanal handelt, sollten Sie in eine E-Mail-Marketingkampagne investieren, um den Direct-Traffic zu steigern.

Google bietet ein kostenloses Tool zur Identifizierung der wichtigsten Kanäle in Google Analytics. Es ist einfach zu verwenden, da Sie sich nur für ein kostenloses Konto anmelden und anschließend einen Tracking-Code auf Ihrer Website installieren müssen, mit dem Google Analytics Daten darüber sammelt, woher Ihre Zugriffe stammen.

Jede Website muss ihre Statistiken nachverfolgen, da diese Information Ihnen dabei helfen kann, Ihre Website zu verbessern und letztendlich Ihren Traffic und Umsatz zu steigern.

Unterschiedliche Produkte haben unterschiedliche Conversion-Rates. Daher sollten Sie in Ihren Analytics nachsehen, welche Seiten am besten konvertieren.

Optimieren Sie die Kaufabwicklung, um die Abbruchrate zu reduzieren. Dies könnte erheblich zur Steigerung Ihres Umsatzes beitragen.

Zwei verschiedene Unternehmen der gleichen Branche werden unterschiedliche Kunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen und unterschiedlichen Meinungen haben. Die blinde Nachahmung eines anderen Unternehmens, ohne dieses Prinzip zu verstehen, wird Ihre Zeit und Ihren wertvollen Traffic verschwenden.

Alison Otting, Design Director bei Disruptive Advertising

Wenn sich Ihre Website um die Durchschnittsmarke bewegt, sind Sie unterdurchschnittlich. Keine Panik! Konzentrieren Sie sich darauf, wie Sie sie verbessern können.

Wie können Sie sich verbessern

average ecommerce conversion rate by industry

Denken Sie über Ihre Marketingbemühungen nach. Die wichtigste Frage ist, ob Sie mit Ihren Kampagnen die richtigen Personen ansprechen.

Das Erstellen einer Buyer Persona ist der beste Ausgangspunkt. Wenn Sie an Ihren potenziellen Kunden als reale Person denken, erhalten Sie einen Einblick in die Käuferpräferenzen. Mit diesen Informationen können Sie spezifische Kampagnen erstellen, die auf Ihre Kunden ausgerichtet sind.

Um erfolgreiche Kampagnen herzustellen, verwenden Sie immer echte Daten und hören Sie Ihren Kunden zu, zum Beispiel was die Leute über Ihr Unternehmen und Ihre Branche in den sozialen Medien sagen.

Wenn Sie direkt mit Ihren Kunden sprechen, erhöhen Sie Ihre Chancen, Leads in Kunden zu verwandeln.

Ihr Verkaufsteam kann Ihnen Feedback zu den vorhergesagten Trends geben und Lösungen für zukünftige Kampagnen vorschlagen.

Wo auf dem Weg gehen Kunden verloren und wie können Sie es beheben?

Beachten Sie, dass die Desktop-Conversion-Rates dreimal höher sind als die Handy-Conversion-Rates. Dies liegt daran, dass Kunden nicht mehrere Bildschirme durchsuchen, vergleichen und Produktdetails anzeigen können.

Die Navigation ist schwierig, es gibt Sicherheitsbedenken und es ist zu schwierig, Eingabedetails einzugeben.

Um eine einfache mobile Kaufabwicklung zu ermöglichen, sollten Sie Ihre Website sehr übersichtlich, einfach und benutzerfreundlich gestalten. Wenn ein Kunde auf der Website ist, sollte er einen Artikel schnell finden, in den Warenkorb legen und die Kasse finden.

Das Browsen nach Produkten sollte ebenfalls einfach sein. Die Option „Schnellansicht“ ist hier ein Muss. Was die Kasse angeht, sollten nicht viele Informationen erfoderlich sein. Sie sollten einige Zahlungsmöglichkeiten haben.

average ecommerce conversion rate by industry

Im Allgemeinen sollte die Navigation einfach und das Einkaufserlebnis schnell sein. Lesen Sie diesen Blog- Beitrag von Shippypro, in dem Sie einige gute Tipps zur E-Commerce-Optimierung für Mobilgeräte finden.

Das Verständnis des Kundenverhaltens auf Ihrer Website ist für die Optimierung der Conversion-Rate von entscheidender Bedeutung. Mithilfe von Tools wie Hotjar können Sie überprüfen, wo Ihre potenziellen Kunden verloren gehen.

Die Entdeckung dessen, worauf es ankommt, ist wichtig. Wenn Sie es herausfinden, wissen Sie, WAS und WO zu optimieren ist. Ein großer Schritt in Richtung erfolgreicherer Tests mit größerer Wirkung.

Peep Laja, Gründer von CXL

Denken Sie daran, dass eine Strategie nicht für jedes Unternehmen funktioniert. Denken Sie immer an Ihren Zielmarkt und Ihren Kunden an. Auf diese Weise wird Ihre Strategie effizienter.

Schauen Sie sich Ihren E-Commerce-Shop an und finden Sie heraus, wie Sie Ihre Website benutzerfreundlicher gestalten können (z. B. einfache Navigation und schneller Ladevorgang). Eine einfach zu navigierende Website führt immer zu einer Optimierung der Conversion-Rate. 

Bei einem guten ersten Eindruck geht es nicht nur um Design, sondern auch darum, wie schnell dieses Design geladen wird.

Tommy Walker, Online Marketing Berater

Besserer Kundenservice bedeutet bessere Conversions

Conversion-Rates sind nützlich, da sie das Verhalten Ihrer Kunden auf Ihrer Website anzeigen können. Dies sind wertvolle Informationen, Ihre Marke aufzubauen.

Tipps aus diesem Artikel helfen Ihnen, die ersten Schritte zu unternehmen, um das Einkaufserlebnis Ihrer Webbesucher zu verbessern. Denken Sie daran, dass die Verbesserung Ihres Kundenservice immer die beste Investition ist.

Conversion-Rates helfen Ihnen dabei, Ihr Hauptziel zu erreichen, nämlich Besucher in Käufer zu verwandeln. Sie müssen geduldig sein, da dieser Prozess viel Zeit und Mühe kostet.

Es geht nicht nur darum, das Design Ihrer Website zu verbessern, sondern vor allem darum, eine persönliche Beziehung zu Ihrem Kunden aufzubauen.

Wenn Sie mehr über E-Commerce und Ihre Branche erfahren möchten, laden Sie den E-Commerce-Branchenbericht in dem Trends zusammengefasst sind, mit denen Sie Ihre Strategie verbessern können.

CTA FInale: 2019 Conversion Rate EN